Please use this identifier to cite or link to this item: http://hdl.handle.net/11400/8702
Title: Are there age-dependent effects of diet on prostate cancer risk?
Authors: Λάγιου, Αρετή
Τριχόπουλος, Δημήτρης Βασ. (1938-2014)
Τζώνου, Αναστασία
Λάγιου, Παγώνα, Δ. (1967-)
Mucci, Lorelei
Item type: Journal article
Keywords: Nutrition;Cancer;Διατροφή;Καρκίνος;Λευχαιμία;Leukemia
Subjects: Medicine
Oncology
Ιατρική
Ογκολογία
Issue Date: 22-Apr-2015
2001
Citation: Lagiou, A., Trichopoulos, D., Tzonou, A., Lagiou, P. and Mucci, L. (2001) Are there age-dependent effects of diet on prostate cancer risk? "Sozial- und Praventivmedizin", 46 (5), p. 329-334. Available from: http://link.springer.com/article/10.1007%2FBF01321084 [Accessed: 22/04/2015]
Journal: Sozial- und Praventivmedizin
Type of Journal: With a review process (peer review)
Table of contents: Fragestellung Es wurde untersucht, ob es altersabhängige Effekte der Ernährung auf das Risiko für Prostatakrebs gibt. Methoden Wir postulierten, dass Ernährungsfaktoren, die das Risiko einer Initiation beeinträchtigen, eher bei jungen Patientten feststellbar sind. Jedoch sind solche, die das Risiko einer Progression beeinflussen, eindeutiger bei älteren Patienten zu identifizieren. Probanden waren 320 an Prostatakrebs erkrankte Männer und 246 Kontrollfälle ohne entsprechende systematische Krankheitsmerkmale, die in sechs Krankenhäusern in Athen (Griechenland) hospitalisiert waren. Logistische Regressionsmodelle wurden jeweils für Männer unter bzw. im Alter von 70 Jahren und mehr angepasst. Resultate Mehrfach ungesättigte Fette erhöhten das Risiko bei jüngeren Personen erheblich, waren aber bei älteren nahezu unbedeutend (p für Interaktion 0,21). Gekochte Tomaten hatten einen deutlich schützenden Effekt bei älteren Personen, bei den jüngeren jedoch nicht (p für Interaktion 0,009). Die Vitamin-E-Aufnahme und das Risiko an Prostatakrebs zu erkranken, verhielt sich bei jüngeren Personen umgekehrt proportional, nicht aber bei älteren Personen (p für Interaktion 0,15). Schlussfolgerungen Auch eine ganz einfache und geradlinige Interpretation der Daten, dass ältere Betroffene ein Ernährungsrisikoprofil aufweisen, das von jenem junger Personen verschieden ist, ist von potentiell praktischer Bedeutung.
Access scheme: Embargo
License: Αναφορά Δημιουργού-Μη Εμπορική Χρήση-Όχι Παράγωγα Έργα 3.0 Ηνωμένες Πολιτείες
URI: http://hdl.handle.net/11400/8702
Appears in Collections:Δημοσιεύσεις

Files in This Item:
There are no files associated with this item.


This item is licensed under a Creative Commons License Creative Commons